Dialog schafft Zukunft

Übersprungnavigation

Seiteninfo

Geschäftsstelle
Dialog schafft Zukunft

Wir fördern und unterstützen Beteiligungsprozesse in NRW.

Geschäftsstelle
Dialog schafft Zukunft

Wir bieten Schulungen und Trainings, individuelle Beratung und Leitfäden zu Methoden und Instrumenten von Beteiligung.

Geschäftsstelle
Dialog schafft Zukunft

Wir stehen Kommunen, Verwaltung, Unternehmen und Bürgerinitiativen beratend zur Seite.

Inhalt

Neues Serviceangebot: Bürgerleitfaden erschienen

Wie können sich Bürgerinnen und Bürger an der Planung und Durchführung von Großvorhaben beteiligen? Der Bürgerleitfaden – Beteiligung bei Planung und Genehmigungsverfahren beantwortet die wichtigsten Fragen. Er informiert Interessierte neutral und praxisnah über bestehende Methoden der Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung.

“Es gibt kein Patentrezept für Bürgerbeteiligung”

Im Interview: Hermann Timmerhaus, RAG Montan Immobilien GmbH

Mit der Schließung des Bergwerks West in Kamp-Lintfort verabschiedete sich die RAG Ende 2012 am Niederrhein vom Bergbau. Die Fläche soll jetzt zu einem Stadtquartier mit Wohnen, Gewerbe und attraktiver Landschaftsgestaltung entwickelt werden. Die ersten Schritte für einen interkommunalen Logistikstandort auf dem ehemaligen Kohlelager sind schon gemacht – durch Logport Ruhr, ein Beteiligungsunternehmen der Duisburger Hafen AG und RAG Montan Immobilien.

2011 starteten RAG Montan Immobilien und die Stadt Kamp-Lintfort einen breit angelegten Beteiligungs- und Kommunikationsprozess mit den Bürgern. Im Interview berichtet Hermann Timmerhaus, Projektleiter der RAG Montan Immobilien und für die Revitalisierung des Areals verantwortlich, über den aktuellen Stand des Verfahrens und die Planungen, wie die Nutzung des Geländes konkret aussehen soll.

Der Film zum Wirtschaftskongress 2013

Beim Wirtschaftskongress "Wirtschaften in NRW - Beteiligung weiter denken" am 14. November in Essen waren Jugendliche vom Jugendkongress mit einem Kamerateam als "rasende Reporter" unterwegs. Sie stellten den Gästen Fragen und beschäftigten sich mit Fragen wie: Was heißt Beteiligung für mich...? Was können wir tun, damit das Industrieland NRW wachsen kann und dennoch lebenswert bleibt?

Wirtschaftskongress 2014

Veränderung – Gefahr oder Chance? Wirtschaftliche Entwicklung im Brennglas der Öffentlichkeit

Erneuerung der Wirtschaftsstruktur, Energiewende oder Ausbau von Infrastrukturen – der Bedarf, etwas zu verändern, ist auch in NRW spürbar. Demgegenüber steht eine Öffentlichkeit, die in einer komplexen und beschleunigten Welt zunehmend selbstbewusst auf derartige Veränderungen reagiert. Die Erwartung der Bürgerinnen und Bürger steigt, in unternehmerische und politische Entscheidungen eingebunden zu werden. Gleichzeitig werden klassische Entscheidungsroutinen immer weniger akzeptiert. Die einen begrüßen dies als Erfolg einer emanzipierten Bürgergesellschaft. Andere beklagen den Verlust von Planungs- und Investitionssicherheit und befürchten, dass wirtschaftliche Entwicklung und Erneuerung blockiert werden.

Wie gehen Planer und Investoren mit dieser Entwicklung um? Wie agieren Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft? Beim Wirtschaftskongress 2014 bringen wir diese Zielgruppen zusammen und erarbeiten Perspektiven in verschiedenen praxisnahen Handlungsfeldern.

Der Kongress findet am 18. September 2014 im Malkasten Düsseldorf statt.

Aktuelles

Neue Regelungen im Verwaltungsverfahrensgesetz

In das Verwaltungsverfahrensgesetz des Landes NRW werden mehrere Neuregelungen des Bundes übernommen. Vorgesehen ist eine frühe und stärkere Öffentlichkeitsbeteiligung im Planfeststellungsverfahren. Erfahren Sie im 5. Newsletter der Geschäftsstelle außerdem mehr über das Dialoginstrument "Stakeholderanalyse" und die Lange Nacht der Industrie Rhein-Ruhr.

Dialogwissen

Werkzeugkasten Dialog und Beteiligung


 


Wie kann Bürgerbeteiligung bei Industrie- und Infrastrukturprojekten funktionieren? Das zeigt der neue „Werkzeugkasten Dialog und Beteiligung“ – ein Praxisleitfaden für Bürgerinitiativen, Verbände und Unternehmen. Informieren Sie sich hier über Instrumente und Techniken von Dialogverfahren. Der Werkzeugkasten steht auch als Ganzes zum Download bereit.

Ihre Meinung

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen und Fragen zum Werkzeugkasten

  1. Nachricht eingeben

    * - Pflichtfeld



Stimmen zum Thema Bürgerbeteiligung

„In den gemeinsam mit der Geschäftsstelle veranstalteten Workshops zu Strategien und Methoden der Öffentlichkeitsbeteiligung, hatten die Teilnehmer die Möglichkeit über den Tellerrand der eigenen Erfahrungen zu schauen und konnten gute Anregungen für die eigene Arbeit mitnehmen.“

Uwe Wäckers, Leiter Kommunikation, Verband der chemischen Industrie NRW

Newsletter

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Darin geben wir Ihnen konkrete Tipps zu Beteiligungsverfahren und informieren Sie über Veranstaltungen

Termine

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 

Kontakt

Dialog schafft Zukunft – Fortschritt durch Akzeptanz. NRW

Geschäftsstelle des Landes NRW im MWEIMH
Haroldstraße 4
40213 Düsseldorf
Telefon 0211 837 - 4373
info(at)dialog-schafft-zukunft.nrw.de

Leiter der Geschäftsstelle:
Arne Spieker